"Feedback zur unseren AAB-Missionen / Events"

  • Ja mein Feedback zur Misson Tonnenfracht


    Ich war Frührung Alpha

    Im gesamten eine sehr gute erste Misson von Kace nur etwas mehr Roleplay an nicht nur einen Orten währ cool

    Ansonst ein danke an alle die was dabei wahren :D

  • Gratulation Kace zur gelungenen Mission!


    Im grossen und ganzen gibt es nicht viel zum aussetzen. Es war für den grossteil der Spieler ein grosser Einblick in das reale Soldatenleben wie es im Einsatz abläuft.

    Es ist sehr autentisch rüber gekommen und hat so wie ich es mitbekommen habe (kann nur von ALPHA reden) allen spass gemacht.

    Weiters kann ich mich nur Tobi anschliessen das es mehr RP an mehreren Orten geben hätte können, aber für das erste mal Hut ab! Super Organisiert und Super

    Gast-Clans!

    Hoffe die Fortsetzung wir ebenso ein Erffolg!

  • Ich war ja nur logistik aber ganz ehrliche Meinung von mir, authentisch oder nicht aber bisschen zu wenig Action. Es ist und bleibt ein Spiel, was ja auch unterhalten sollte.

    Aber Geschmäcker sind halt unterschiedlich....wäre ja sonst auch langweilig wenn alle immer alles gleich gut fänden;)

  • Grüße,

    von unserer Seite auch nochmal das gesammelte Feedback. Als erstes aber ein großes Danke für die Planung, Organisation, Durchführung und die Einladung.


    Hinweis: Vieles wurde auch schon besprochen, ist aber abschließend nochmal eine Zusammenfassung


    Mission technisch:

    • Es hat alles soweit auf unserer Seite funktioniert.
    • Inhalt der Mission: Naja, da war nichts, welches auch mit einem Absprung von Teilnehmern begründet wurde. Das "Feldlager" hatte keine Sicherung oder irgend etwas. Wenn man als Veranstalter auf RP Wert legt, dann geht es nicht, dass die Gegenseite am Ende mit nem Fahrzeug tief eindringt und VRDM (Vehicle Random Death Match) betreibt. Ich kann aber auch verstehen, das die Gegenseite frustriert war.

    Mods und Servertechnik

    • Der Server hat soweit funktioniert
    • Der TS war nicht richtig konfiguriert. Mich hat es einmal entfernt und Oberst Klink hatte extreme Probleme. Es wurde sich aber direkt drum gekümmert
    • Thema Task Force Radio: Gestern hat jeder gesehen und erlebt, wie geil und einfach zu bedienen Task Force Radio ist - Ironie und Sarkasmus Ende.
    • Modset: Angenehm klein, Arma3Sync hat mit Sicherheit auch Vorteile, aber es fehlte die passende Anleitung des Veranstalters
    • Ausrüstung: War mir egal, zum Glück mussten wir die AUG nicht benutzen ;)

    Gastgeber

    • Mein gravierendster und ein absolutes No Go. Wenn ich eine Event veranstalte, dazu externe Personen einlade, dann sollte ich mich auch so verhalten.
    • Äußerungen gerade vor der Mission im Channel im 36 Leuten, welche sich hart an der Grenze bewegen sind ein absolutes Ausschlusskriterium. Es hätten auch Personen mit arabischen Hintergrund anwesend sein können. Dann wären wir direkt gegangen und hätten in unserer Rolle als Gast nicht darauf gehofft, dass die Führung der AAB einschreitet.
    • Man muss aber sagen, dass alle anderen Teilnehmer, auch die Führung der AAB einen Anständigen Umgang pflegt, einen hohen Anspruch hegt und auch direkt um ein weiteres Gespräch gebeten hat.
  • Hier kommt das Feedback von der "Geisel-Befreiung-Mission von unserem Felix" vom 15.06.2018 :


    OP "Ghost"




    Lage:

    Rekrut Felix hat um ein Gespräch mit General Patze gebeten.

    Es haben vier Freunde von Rekrut Felix auf Tanoa Urlaub gemacht. Sie sind aber nach zwei Wochen nicht mehr zurück gekommen. Rekrut Felix machte sich Sorgen und fargte ob General Patze nachforschen könnte.

    Bei der Nachforschung hatte sich ergeben, dass die NATO einen Stützpunkt auf Tanoa hat und General Patze sich mit diesem Stützpunkt in Verbindung setzte.

    Die NATO erzählte, dass sie von einem Banditenlager wussten, aber nicht in ihrem Zuständigkeitsbereich liegen würden.

    Die NATO hat dem General Patze die Erlaubnis gegeben, ihren Stützpunkt als Trainingsmöglichkeit zu benutzen. Alles was ausserhalb des Stützpunktes passieren würde wäre streng geheim.

    Wir, die AAB, werden nach Tanoa fliegen und alles andere wird dort besprochen!




    Angemeldet:

    Gen Patze

    Brig GBKings


    WM Pech / Tobi


    Zgf DuFfMaNn


    Zgf ALASTOR

    Zgf Ston3d3vil

    Gfr Fanatic_81

    Gfr S1ckBoY

    Rekr Stormy

    Söldner LinkLaw



    Danken Euch im Voraus für Eure Unterstützung und Teilnahme.



    Dank und Gruß GB.

  • Mission hat mir sehr gut gefallen, war mein erster "Night-Raid" und auch das erste mal, dass ich als Sanitäter gespielt habe. Szenario war Infil bei LZ 1, danach Geiselbefreiung, zurückkämpfen zur Exfil. - Zone und dann Abflug mit den Geiseln. Zur Führung kann ich sagen, dass man sämtliche Kommandos verstehen und nachvollziehen konnnte und diese auch verständlich dargebracht wurden. Stone und Tobi haben ihren Job hervorragend gemacht. Kurzes Mißverständniss bzgl eines Gebäudes wurde alsbald wieder ausgeräumt und wir konnten mit den Geiseln weiterziehen. Gegner waren mir persönlich nicht zu wenige, jedoch auch nicht zu viele - kurz haben wir schon auch mal "geschwitzt". Und ich denke das uns ein Erfolgserlebnis auch mal nicht schlecht getan hat. Meinen Teamkameraden kann ich auch nur ein Lob aussprechen, jedesmal als ich eine Frage zum Sanitätsmenü hatte, wurde mir sofort geholfen (Stormy =). Abschliessend würde ich das Ganze als: GEILER SCHEIß beurteilen .... Bitte mehr davon!!!

  • Super Mission, nur 2 Sekunden vor dem Zugriff war leider die Mission vorbei......


    Verbesserungsvorschlag:

    Wenn in Zukunft die Gruppen wieder weiter auseinander gelegene Operationsgebiete haben, eventuell einen Gefechtsstand/Kommandozentrale betreiben

    da man direkt miteinander kommunizieren kann oder Informationen weitergeben kann.


    Und nicht zu Vergessen, Funken werden wir demnächst wieder mal üben ;)


    Danke nochmal Tobi für die Unterstützung! Haben zu zweit noch alle Hände/Ohren voll zu tun gehabt!

  • Somit, war das ein super event. Weil auch die Piloten mal ein wenig gefordert wurden.

    Problem waren die Frames also FPS von 17 -20 ist als Pilot nicht so prickelnt. Beim nächsten mal würde ich vielleicht auch nur 2 Teams bilden. Weil dann weniger Ki als Gegner benötigt werden. wodurch sicherlich auch die Frames beeinflusst werden.

    Auch als Pilot hätte ich bestimmt genug zu tun gehabt, wenn ich zwei Teams hätte bedienen müssen.

    Was ich mir noch gewünscht hätte, wäre vielleicht etwas mehr hardware transport.

    Vielleicht sollte man anstatt 3Teams nur 2 Teams wählen. Die dann schnell mal verlegt werden müssten. Weil andere punkte an der Grenze angegriffen werden.

    Das könnte man dann auch mit eine wärmebild Drohne , die dann von der HL genutzt werden kann, um Feindbewegung aufzuklären. Sodas eine schnelle Verlegung der Teams erfolgen kann.

    Ansonsten sehr schöne Arbeit muß man einfach mal sagen.;)

  • Technisch bei mir erste Sahne. Vielen Dank fürs bauen und ausrichten. Gestört haben mich diverse Nebengeräusche von den Leuten mit "Geräusel" im Hintergrund oder generelle Hintergrundgeräusche.

    Ansonsten Ablauf schön, Durchführung schön, gerne wieder.

    Am Ende war es etwas bescheuert das mit Abschlussbildschirm wieder manche meinten die müssten "Freudenschüsse" abgeben. Finde ich persönlich etwas bescheidenes Ende, wenn man solch ein "starkes" MilSim betreiben möchte.

  • Feeback von mir und 2-3:


    Missionsinhalt und Ziele:

    Top, das Briefing, der Inhalt, die Ziele waren in meinen Augen passend und gut umgesetzt.



    Ablauf vor Missionsstart:

    Wenn angesetzt ist das um 19:30 Briefing und Sloten ist, sollte das auch gemacht werden, unabhängig wieviele noch technischen Support brauchen.

    Stellt jemanden ab der sich auskennt aber nicht Missionswichtig ist, der die versorgt und nachjoined, aber das Patze sich wieder mal um alles kümmert sollte nicht sein.

    Das verzögert die Mission und wir können wieder den Missionsinhalt nicht komplett abschließen.



    Ablauf der Mission:

    Zeus:

    Bitte...BITTE...für solche großen Missionen mindestens 2 "Vollzeit" Zeus einstellen. Und nicht jemanden, der null Erfahrung hatt. Sorry aber 2-3 hatte 90% der Zeit Leerlauf...in 3h Spielzeit. Wir hatten einen Selbstmordattentäter der uns dank Serverlag fast komplett ausgeschaltet hat, und sonst nur am CP Kampfsituation. Ich hab selbst mehrfach versucht mit den Wachen zu reden, bin extra alle Wachtürme angelaufen in der Hoffnung so etwas RP reinzubringen und dem Zeus Punkte zu geben auf die er anspringen kann, aber auf uns wurde einfach komplett vergessen. 40min in einem Bereich warten weil 2-1 durch Heli aufgehalten wurde, und dann nochmal 20min weil...keine Ahnung warum...um dann die Mission abzubrechen...Leute...sowas geht gar nicht.


    Und: Ich sprechs auch an: Wenn ich 30min vor Ende DC hab und nochmal aufs TS joine um Bescheid zu geben, und der HauptZeus da Gespräche mit anderen führt...bin ich schwer enttäuscht.

    Die Zeit könnte man echt nutzen um die Mission lebendiger aka NPCs zu spielen. Gerade weil das zu der Zeit war, wo wir 40min davor gewartet hatten ohne irgendwas. Ein "Ich bin doch gefesselt und kann nicht reden" lass ich nicht zählen.


    Ich hab mich bereits mehrfach als Hilfe zu Zeus sachen angemeldet.

    Also entweder will man nicht das ich Zeus mache (dann bitte sagen, damit ich die Angebote einstellen kann xD) oder es wird vergessen.


    ABB intern:

    Wenn wir es als AAB intern nicht schaffen in der Einteilung unser Micro zu muten, oder ruhig zu sein, geschweige den ruhig zu sein wenn Preacher Befehle gibt (beim Sani-Gebäude haben einfach mal alle durcheinander geredet) brauchts hier wohl 2h Exerzierdienst mit Minuspunkten wenn wer ungefragt Laut gibt. Sowas kanns einfach nicht sein. Das betrifft alle Züge. Push to Talk würd ich in Zukunft von unseren Spezialisten mehr oder weniger fordern.


    Wartezeiten:

    Eh schon wissen...

  • Was mir noch zu Cune "

    40min in einem Bereich warten weil 2-1 durch Heli aufgehalten wurde, und dann nochmal 20min weil...keine Ahnung warum...um dann die Mission abzubrechen...Leute...sowas geht gar nicht."

    eingefallen ist zum ablauf. Ich habe auch nicht verstanden wieso ich mit 2 solange auf Kings mit seinem defekten MTW warten musste? Es wäre eigendlich wesendlich sinvoller gewesen wenn ich in der Wartezeit die bereits aufgesessene truppe 2 schon zum Ort des entfürten generals hätte bringen können. Dann zurück und den dort angekommenen Kings mit seiner Truppe nach geliefern.

    ;)

  • Wär eigentlich der Plan gewesen das alle verfügbaren Truppenteile des 1. Zug verlegt werden ins Einsatzgebiet und die verletzten extra abgeholt werden durch Medevac und nicht vor Ort verarztet werden bis wieder Kampffähig so wie ich das aufgefasst habe.

    Da ich jedes mal nachfragen "gleich weg" oder "am Weg" als Antwort bekam, hielt ich es nicht für Notwendig den zweiten Piloten zu schicken und den Aufklärungsflug abzubrechen. Darum ging es leider für den 2.Zug im Schneckentempo voran.

  • Mir hat die Mission eigentlich gut gefallen. 2.Zug patroullierte am Anfang die Grenze entlang und bezog dann Stellung am Checkpoint. Dort mußten wir 2 Gegnerwellen abwehren, uns mit Zivilisten herumschlagen und dem General die Durchfahrt ermöglichen. Als dann endlich der befreundete Zug zu uns aufrückte um uns abzulösen, passierte es dann... Frontalangriff mit 2 Vollbesetzten Lastwägen und ein Ifrit, welcher auch durch die Linien gebrochen ist. Während wir die Infantrie schnell bekämpft hatten, brauchte das PA Team etwas für den Ifrit, aber alles in allem haben wir den Angriff gut abgewehrt. Tja, dann gings auf die Rettungsmission für den General, wobei unser Zug da eeewig gebraucht hat, bis wir in Stellung gekommen sind. Und das lag nicht nur daran, dass wir von einem Orka angegriffen wurden, welchen unser MG-Schütze aber dann doch noch gekonnt vom Himmel holte *Respekt*. Sondern in erster Linie daran, dass einer unserer Soldaten nicht mehr schnell gehen konnte, sprich sich seine Ausdauer nicht mehr regenerierte. Zu Beginn dachten wir noch an einen Bug, aber bei der Nachbesprechung hat sich dann herausgestellt, dass des in anderen Gruppen auch aufgetreten ist und offenbar damit zu tun hat, dass der Soldat vorher einen Schützengraben ausgehoben hat. Vl kann man das für die Zukunft ändern, denn das hat enorm viel Zeit gekostet! Und da kann ich den anderen Zug auch vollkommen verstehen, dass die ob der Wartezeit schon ziemlich gepisst waren! Hoffe man kann das umstellen, dass die Regeneration auch nach ausheben eines Schützengrabens wieder stattfindet. Realismus gut und wichtig, aber die Warterei für die anderen Teams ist nicht so schön.

    Naja, mir ist zwar klar das wir schon ziemlich in der Überzeit waren, aber ich habe es dann doch als schade empfunden, dass der kombinierte Angriff aller Züge dann nicht stattgefunden hat und die Mission als abgeschlossen gewertet wurde. Ich denke darauf hätten wir uns alle am meisten gefreut. Aber (zumindest aus meiner Sicht) habe ich die Mission als sehr spannend emfpunden und gebe das Prädikat: Geiler Scheiß - aber im Detail ein klein wenig Verbesserungswürdig.

    Danke für die Mühen an die Missionsbauer und Zeusler, gerne mehr davon!!!

    --- Ach ja und Stone, wie immer TOP!!!

  • Ja das Erste Bild sagt für mich einfach alles. (und ja das bin ich ^^)

    Wie bei der Nachbesprechung schon gesagt wurde ist es etwas s****** wen man den 5-6 Zivilisten/Rebellen one live gibt gegen ca. 40 man mit bei weitem überlegener ausrüstung.

    Aber sonst die Idee von der Missoin an sich is gut gewesen .


    Und hier ein paar screenshot´s von mir :

    https://steamcommunity.com/sha…iledetails/?id=1520120262

    https://steamcommunity.com/sha…iledetails/?id=1520120136

    https://steamcommunity.com/sha…iledetails/?id=1520120056